RITTERORDEN

"Belohnung ermuntert " -" Praemiando Incitat"

Modernes Rittertum

Was ist ein Ritter des Ordens?

Von den Rittern unserer Tage wird weiterhin erwartet, dass sie Christen sind, aber ein Gelübde der Armut und Keuschheit legen sie nicht mehr ab, auch ziehen sie nicht mehr in den Kampf mit angelegter Rüstung, um Lanze und Schwert zu handhaben. Jedoch halten unsere Ritter den Geist und die Werte aufrecht. Heutige Kampffelder sind teils spirituelle, teils humanitäre. Es ist unsere Überzeugung, dass ein wahrer christlicher Ritter einen spirituellen Kampf austragen muss, um den Egoismus und die dunklen Neigungen in sich zu überwinden. In dem Maße, in dem er diesen inneren Kampf gewinnt, erlangt er auch das nötige Mitgefühl, um den Bedürfnissen der Leidenden und Entbehrenden nachzukommen.Bewaffnet mit Mildtätigkeit, vermag er den großen Kampf auf dem Felde menschlicher Wohltaten und Gerechtigkeit zu kämpfen.

Modernes Rittertum wird erlangt durch wahren Adel der Person. War Adel in früherer Zeit die Bezeichnung für die Aristokratie und Macht, die in Landeigentum und politischem Einfluss wurzelte, so ist es nun die Definition für Charakter und Selbstbestimmung. Wahre Leistung und Integrität gebieten eine Menge mehr Respekt und Bewunderung als adelige Herkunft in diesem 21. Jahrhundert.Was ist der Zweck der Ritterlichkeit heute? Die Ritterlichkeit setzt eine Verhaltensnorm, welche die Ära oder Kultur übersteigt. Es werden die Verhaltensregeln traditionell beibehalten, um einen durch das praktische Leben in einer sich verändernden Welt zu führen. Die Disziplin bleibt dabei innerhalb einer undisziplinierten Umgebung beibehalten. Die Ritterlichkeit umarmt einen geistigen Pfad von persönlicher Entwicklung mit Tapferkeit und Sanftheit sowie einem wilden Mitgefühl für das Wohlergehen von anderen.

Das Interesse und Ziel des Ritters in Leben ist jene zu schützen, die sich nicht verteidigen können, und sie mit physischer, geistiger, oder ökonomischer Kräften und einen Wunsch nach persönlicher Vorzüglichkeit zu unterstützen Traditionell gehörten Ritter von heutigen Orden zu ritterlichen und adligen Familien der christlichen Welt. Der Orden ist heute noch immer ein ritterlicher Orden, welcher die Werte von Ritterlichkeit und Adel beibehalten hat. Obwohl die Mehrheit der Mitglieder nicht mehr von alten adligen Familien abstammen, werden sie heute wegen humanitären und besonderen Verdiensten in den Orden aufgenommen.

Ein Ritter des Ordens ist heute Idealerweise eine Person mit Selbstkontrolle, wachsam gegenüber den eigenen Fehlern und Schwächen, aber die Fehler anderer verzeihend. Eine Person, die anspruchslos denen Dienst leistet, die weniger gut daran sind, immer bereit, den Herren des Ordens zu dienen, wie Christus es uns gelehrt hat.

Was machen moderne Ritter heutzutage?

Viele moderne Ritter machen nichts. Es wird in die Ehre vom Ritterstand investiert und wird dann im täglichen Leben fortgeführt, sowie bei speziellen Anlässen wo solche Ritter bei einem Abendessen oder Bankett teilnehmen und ihre Dekorationen tragen. Andererseits sei bei dem Orden von den Rittern der Gerechtigkeit zu erwähnen, dass er ein funktionierender Orden ist, wo ihre Ritter an Wohltätigkeitsarbeiten teilnehmen und regelmäßige Veranstaltungen und Workshops des Ordens veranstalten. Dies fördert die Grundsätze und den Geist des Ordens sowie den Glauben der Ritterlichkeit ausdrückt, welches dem Gedanken der christlichen Ritterlichkeit entspricht und auch die Erwartung für einen Ritter als christliches und geistiges Leben erfüllt.

Was macht der Orden?

Der Orden von St. Stanislaus arbeitet im Bereich von gesellschaftlicher Fürsorge und humanitärer Hilfe sowie bei der Unterstützung der Menschenrechte in verschiedenen Ländern und unterstützt dabei Nationen und andere Organisationen.
Der Orden beschäftigt sich auch im kulturellen Feld und mit Charity Events.
Weiterhin organisiert der Orden außerordentliche Versammlungen und Seminare im Bereich von geschäftlichen Beziehungen und gesellschaftlicher Aktivitäten.

Können Sie ein Ritter werden?

Ja, Bürger von Europa, Den U.S.A. und den meisten anderen Länder können in den Ritterstand aufgenommen werden. Es gibt kein Gesetz, welches einem Bürger von Europa oder den U.S.A. oder anderen Staaten die Aufnahme in den Ritterstandes verweigern würde, auch nicht die Verfassung jener Länder verhindert die Amtseinführung von einem Mann oder einer Frau als ein Ritter oder eine Dame (sogar die Verfassung der U.S.A. verbietet nicht einen ritterlichen Titel zu verleihen).  

Image Gallery

Galerie Media

Wir bieten unseren Lesern nicht nur interessante Textbeiträge, sondern binden auch immer mehr multimediale Inhalte ein. Das trifft neben Videos vor allem auf Bilder zu. Gewinnen Sie einen Eindruck von Ordens Aktivitäten und Treiben.

LINKS

Vielen Dank, dass Sie unsere Seite besuchen. Besuchen Sie auch die Internetseiten von unseren befreundenen Partners